Welcome Anonymous !

Aktuelle Zeit: Freitag 25. Mai 2018, 07:10
Pathway:  Foren-Übersicht Motocross, Supercross, FMX, Quad, Pitbike, Enduro Training & Ernährung

Magnesium gegen Armpump???

Schreibt hier bitte über eure Tipps, Tricks und Probleme.

Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon kawasakimx am Dienstag 31. Juli 2012, 12:08

Moin,

da ich erst seit 1 Jahr Motocross fahre,und dies auch nicht wöchentlich,sondern wenn es geht 1 bis 2x im Monat mache.
Ich habe gelesen, dass gegen Armpump Magnesium hilft, und habe deswegen jetzt im Trainingslager jeden Tag 1 Tablette genommen und der Armpump war so gut wie weg.Einmal hatte ich dann die Tablette vor dem Fahren vergessen und da war der Armpump wieder.Ich habe dann eine genommen und der war wieder weg.

Nun ist meine Frage,da ich auch gelesen habe,das Armpump durch viel fahren weggeht,ob er auch verschwindet,wenn man vom Magnesium "unterstützt" wird?

MfG
kawasakimx
kawasakimx
Newcomer
 
Beiträge: 54
Registriert: Montag 14. November 2011, 14:52

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon cletus am Donnerstag 31. Januar 2013, 10:05

wurde mir auch schon empfohlen! du sagst du nimmst sie vorm fahren, wie lange vorm fahren denn? also viel fahren soll auch helfen und viel trinken auch!
cletus
 

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon Pit_CR250 am Donnerstag 31. Januar 2013, 15:40

Hi kawasakimx,
Danke für den Tipp - endlich mal ein Beitrag der euch einen praktischen Bezug hat. Ich werd's mal ausprobieren. Bisher habe ich Mg immer erst nach dem Training eingenommen um Muskelkrämpfen vorzubeugen.
Was macht ihr eigentlich in trainingsfreien Zeiten um Armpump im Frühjahr, wenn es wieder losgeht, vorzubeugen?
Muskeltraining schön und gut, aber nicht auf Masse (Bodybuilding) - denn große Muskeln verbrauchen nur unnötigen Sauerstoff und rauben eher Kondition.
Benutzeravatar
Pit_CR250
Stammuser
 
Beiträge: 211
Bilder: 3
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 19:39
Wohnort: NRW

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon D-one am Donnerstag 31. Januar 2013, 16:01

kawasakimx hat geschrieben: 1 Tablette genommen


Meinst du den billigen Mist ausm Supermarkt?
In den Tabletten ausm Supermarkt ist zu 99% immer Magnesiumcarbonat drin, was vom Körper max nur zu einem Drittel aufgenommen werden kann.
Viel sinnvoller ist es Magnesiumcitrat zu sich zu nehmen.
Könnt euch ja selber mal im Internet über den Unterschied von Magnesiumcitrat und Magnesiumcarbonat schlau machen.
Benutzeravatar
D-one
Stammuser
 
Beiträge: 1304
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 18:32

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon cletus am Donnerstag 31. Januar 2013, 17:00

Pit_CR250 hat geschrieben:Hi kawasakimx,
Was macht ihr eigentlich in trainingsfreien Zeiten um Armpump im Frühjahr, wenn es wieder losgeht, vorzubeugen?
Muskeltraining schön und gut, aber nicht auf Masse (Bodybuilding) - denn große Muskeln verbrauchen nur unnötigen Sauerstoff und rauben eher Kondition.



also ich versuchs dieses jahr mit kraftausdauertraining mit hanteln! viele wiederholungen und weniger sätze! muskelaufbau ist ja eher andersrum. will ma hoffen das es hilft.
wie lange vor dem training sollte man denn magnesium nehmen? welche art man nehmen soll wurde ja schon gesagt.
cletus
 

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon zrxdriver am Freitag 7. Juni 2013, 11:26

HIT-Training und die passende Ernährung helfen dabei, starke Laktateinlagerungen in den Muskeln und "Armpump" zu verhindern.
Speziell das Tabata-Training finde ich hier sehr gut geeignet!
zrxdriver
Beobachter
 
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 12:05

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon Crossjens am Freitag 17. Januar 2014, 09:49

Magnesium hilft auf jeden Fall gegen Muskelkater. Du kannst dich hier http://www.steelsport.de/scitec-nutrition-m-79.html mal umschauen und Dir Infos darüber holen.
Crossjens
Beobachter
 
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 09:36

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon stephan42 am Freitag 7. Februar 2014, 12:01

Magnesium hilft beim Armpump überhaupt nicht...
auch noch so wohl klingende Mittelchen sind nutzlos (für dich)
ausser evtl. dem Placebo-Effekt

Der Grund warum es nicht hilft ist der, dass es sich beim Armpump um keinen Muskelkrampf (Übersäuerung) handelt.
Anders als beim Krampf kontrahiert der Muskel nicht, sondern ist eher "überreizt" und pumpt sich auf, wobei dem Muskel quasi der Platz ausgeht.

Armpump resultiert aus falscher Fahrtechnik und dem Kopf,
stehst/sitzt du falsch auf dem Moped, und/oder hängst völlig verkrampft am Lenker, und/oder lässt die Ellbogen hängen, helfen dir keine Mittel

was hilft ist:
eine gute mentale und körperliche Fitness (für die Belastungen und das Selbstvertrauen)
eine saubere Fahrtechnik
lockeres Fahren
ausreichend Training (auf und neben der Strecke)
Warm-up vorm Fahren, bzw. "warmfahren"
und ja, es gibt auch einige gute Trainingsmethoden, die dem Armpump entgegen gehen...

alles andere ist rausgeschmissenes Geld und vergebene Mühe
und verursacht nur Frust
stephan42
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. Juli 2012, 14:33

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon CRFonly am Donnerstag 13. Februar 2014, 11:56

stephan42 hat geschrieben:Magnesium hilft beim Armpump überhaupt nicht...
auch noch so wohl klingende Mittelchen sind nutzlos (für dich)
ausser evtl. dem Placebo-Effekt

Der Grund warum es nicht hilft ist der, dass es sich beim Armpump um keinen Muskelkrampf (Übersäuerung) handelt.
Anders als beim Krampf kontrahiert der Muskel nicht, sondern ist eher "überreizt" und pumpt sich auf, wobei dem Muskel quasi der Platz ausgeht.

Armpump resultiert aus falscher Fahrtechnik und dem Kopf,
stehst/sitzt du falsch auf dem Moped, und/oder hängst völlig verkrampft am Lenker, und/oder lässt die Ellbogen hängen, helfen dir keine Mittel

was hilft ist:
eine gute mentale und körperliche Fitness (für die Belastungen und das Selbstvertrauen)
eine saubere Fahrtechnik
lockeres Fahren
ausreichend Training (auf und neben der Strecke)
Warm-up vorm Fahren, bzw. "warmfahren"
und ja, es gibt auch einige gute Trainingsmethoden, die dem Armpump entgegen gehen...

alles andere ist rausgeschmissenes Geld und vergebene Mühe
und verursacht nur Frust



Endlich einer mit Ahnung. Is alles exakt richtig so.
Der Grund is keine verkrampfung sondern ausschließlich der Platz der dem aufgepumpten Muskeln ausgeht.
CRFonly
Stammuser
 
Beiträge: 573
Registriert: Mittwoch 28. September 2011, 19:22

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon GasGasser am Freitag 11. April 2014, 14:40

stephan42 hat geschrieben:und ja, es gibt auch einige gute Trainingsmethoden, die dem Armpump entgegen gehen...


Kannst du darauf vielleicht noch ein bisschen näher eingehen?
Benutzeravatar
GasGasser
Beobachter
 
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 4. April 2014, 07:50

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon deep am Freitag 11. April 2014, 16:56

Genau wie viele die pferdesalbe loben...hab es ausprobiert und alles war wie vorher...
Benutzeravatar
deep
Stammuser
 
Beiträge: 975
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 1. Juli 2008, 21:23
Wohnort: Erfurt

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon YZF450 am Freitag 11. April 2014, 17:57

Wenn man zu viel Magnesium ein wirft klebt man wunderbar auf dem Topf fest!! :D
Benutzeravatar
YZF450
Stammuser
 
Beiträge: 403
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 5. März 2006, 16:33

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon stephan42 am Sonntag 13. April 2014, 18:54

GasGasser hat geschrieben:
stephan42 hat geschrieben:und ja, es gibt auch einige gute Trainingsmethoden, die dem Armpump entgegen gehen...


Kannst du darauf vielleicht noch ein bisschen näher eingehen?


Hi,
das ist etwas schwierig nur per Worte zu beschreiben.
Es gibt spezielle Übungen,die recht gut sind.
Würde hier aber raten, einen guten Physiotherapeuten (am besten Leistungssport orientiert) und/oder MX Trainer (am besten einen [Ex-] Pro)
zu kontaktieren und dir etwas zeigen bzw. zusammenstellen zu lassen.
Hab aber auch schon in den einschlägigen MX-Magazinen vernünftige Ratschläge/Tipps/Übungen gesehen.
Sei dir aber immer bewusst, es gibt kein "Generalmittel" gegen Armpump, es ist mehr die Summe der für dich passenden Einzelkomponenten, die einen Erfolg
unterstützen, oder eben nicht.
Letztendlich nutzt es dir nichts, wenn du am Renntag komplett verkrampft/überreizt/blockiert bist.
Gruß Stephan
stephan42
Newcomer
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. Juli 2012, 14:33

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon GasGasser am Freitag 2. Mai 2014, 12:18

Na gut, dann werd ich mich mal nach einem guten Physiotherapeuten umhören, der sich damit auskennt. Ich dachte, es gibt vielleicht eine gute Allrounder-Übung, die man zur Vorbeugung machen kann.
Benutzeravatar
GasGasser
Beobachter
 
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 4. April 2014, 07:50

Re: Magnesium gegen Armpump???

Beitragvon KTMFreak1987 am Dienstag 12. August 2014, 11:58

Hallo, hab da eine gaaanz dringende Frage die eigentlich gut zum Thema passt!

Ich bekomme in der Quali und ersten Rennen nichts auf die Reihe, weil ich Armpump bekomme und alles schief geht was kann.
Im zweiten dann klappts IMMER perfekt.

Am mangelnden Aufwärmen sollts nicht liegen, da mache ich alles was so möglich ist......
Habt ihr da hilfreiche Tipps????


lg KTMFreak1987
KTMFreak1987
Beobachter
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 12:30

Nächste

Zurück zu Training & Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 2 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 283 Besuchern, die am Sonntag 24. Oktober 2010, 22:14 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum / Datenschutz / Disclaimer

MX-FORUM.de Top 50 MX Sites!  - Scripting