Welcome Anonymous !

Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 20:02
Pathway:  Foren-Übersicht Motocross, Supercross, FMX, Quad, Pitbike, Enduro Technik

Kette spannen

Tips und Tricks! Alles was sonst noch so an technischen Fragen zu klären ist.

Kette spannen

Beitragvon MikeSc am Samstag 27. Mai 2006, 21:07

Hi,
wie spannt man die Kette richtig, das sie nicht zu straff oder zu locker ist, eventuell hat ja einer ne Anleitung, und noch was, suche noch ne Seite über Fahrwerkseinstellung, die Seite die hier angegeben wird, funzt nicht, also steht nur Werbung da.
MikeSc
Stammuser
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag 12. Dezember 2005, 14:29
Wohnort: Gotha

Beitragvon BongFuFighter am Sonntag 28. Mai 2006, 02:09

Sers,

generell gilt eigentlich, das man die kette so spannt , dass sie sich im ganz normalen parkzustand, also ohne dass das hinterrad in der luft hängt in der mitte ca. 4-5 cm auf- und ab bewegen lässt.

Das problem ist, je mehr das rad einfedert, desto mehr spannts auch die kette. wenn du dir nicht sicher bist, such dir noch nen 2. mann, und setzt euch zu zweit auf die maschine, und schaut mal, ob die kette noch einigermaßen spiel hat unter eurem gewicht.

es währ natürlich fatal, wenn das rad stark einfedert, und die kette zu stark gespannt ist, dann verbiegts dir unter umständen die antriebswelle, oder andere unschöne sachen passieren.

generell gilt aber: lieber ein bisschen lockerer als zu stark gespannt.
Benutzeravatar
BongFuFighter
Stammuser
 
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 2. April 2006, 16:04
Wohnort: Zorneding bei München

Beitragvon khan_cross am Sonntag 28. Mai 2006, 09:13

bong fu fighter hat recht, allerdings ist das auch etwas fahrstil abhaengig. viele pros fahren eine ziemlich straffe kettenspannung, das fahrwerk ist dann naemlich auch etwas straffer. aber für uns hobby piloten nicht zu empfehlen, wie schon erwaehnt wurde... die antriebswelle...
Benutzeravatar
khan_cross
Stammuser
 
Beiträge: 1051
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2003, 16:18

Beitragvon PALIKUL am Montag 29. Mai 2006, 10:33

Kettenspannung:
Bei der maximal erreichbaren Spannung durch das Einfedern muss noch Minimalspiel an der Kette vorliegen. Wer mit vielen unterschiedlichen Übersetzungen fährt, welche auch andere Kettenspannungsdifferenzen ergeben, kann nun wie folgt vorgehen:

Das Heck des Motorrad muss mit sehr viel Gewicht belastet werden, erfahrungsgemäß wird das Gewicht von 2-3 Personen benötigt. Ergebnis muss sein, dass die Schwinge durch diese Belastung genau parallel zum Boden gebracht wird. Bei dieser Position liegt die größtmögliche Spannung vor, darüber und darunter wird die Kette lockerer. Wenn ich nun diese Parallelität erreicht habe, kann die Kette bei richtiger Kettenspannung leicht noch gesamt ca. 15mm nach oben und unten bewegt werden, mit größerem Kraftaufwand bis 20mm. Die zukünftigen Kontrollen können durch eine einzige Person erfolgen: Da ich nun weiß, dass die Kettenspannung an dieser Kettenstelle ok ist, drücke ich die Kette (in aufgebocktem Zustand des Motorrades) unter der Schwinge nach oben (an der in der Bedienungsanleitung empfohlenen Stelle) und merke/notiere mir die mm Distanz bis zur Schwinge. Nun wird das Rad weitergedreht und an 2-3 weiteren Stellen der Kette gemessen. Sind diese Werte alle identisch, konnte ich hiermit kontrollieren, dass meine Kette keine partielle Dehnung hatte. Der notierte mm Wert ist auch in Zukunft bei diesem Übersetzungsverhältnis richtig.Ich kenne nun meine richtige Kettenspannung und kann in Zukunft in wenigen Sekunden kontrollieren. Sollte ich auf ein drastisch anderes Übersetzungsverhältnis wechseln (16 - 40 auf 15 - 48...) muss ich den Test einmalig neu machen und den dann erreichten Einstellwert in mm notieren und in Zukunft benutzen.

Bei Schlamm/ nassen Dreck muss ich diesen mit einbeziehen. Dieser klebt auf der Kette und den Kettenrädern, sodass auch bei richtiger Einstellung eine zu stramme Kettenspannung erfolgen wird. Je mehr „Pampe“, desto lockerer muss ich nun zusätzlich einstellen. Dieser Wert
kann schon bei 2-4 zusätzlichen mm an der hinteren Kettenspannungsschraube liegen.
Benutzeravatar
PALIKUL
Stammuser
 
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag 10. November 2005, 10:47
Wohnort: Österreich (Vorarlberg)

Beitragvon letti am Montag 29. Mai 2006, 19:23

danke PALIKUL top Anleitung :)
letti
Stammuser
 
Beiträge: 452
Registriert: Montag 27. September 2004, 21:21
Wohnort: ein Kaff in Thüringen

Beitragvon miezie666 am Montag 29. Mai 2006, 22:51

... und wie immer mein standardsatz: schaut mal ins handbuch!!!
bitte!!!
das erspart so einige themen und wir können hier däumchen drehen...
mfg
Benutzeravatar
miezie666
Forumsüchtiger
 
Beiträge: 2738
Registriert: Donnerstag 16. März 2006, 18:36
Wohnort: Salzwedel S-A

Beitragvon MikeSc am Dienstag 30. Mai 2006, 08:31

Hi,
tja, ich hab leider kein Handbuch, und muss nun hier fragen, wenn jeder ein HB hätte, brauch man ja auch nicht so ein Forum.
Und wenns nervt zu lesen, einfach sein lassen.
MikeSc
Stammuser
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag 12. Dezember 2005, 14:29
Wohnort: Gotha

Re: Kette spannen

Beitragvon hennesssy90 am Samstag 7. Februar 2015, 13:00

Hallo genau richtig leider hat nicht jeder ein Hb :( habe auch mehrere Bikes und zu jedem ein Hb dachte auch so ein Forum ist dazu da um Fragen zu stellen!!!
Würde gerne wissen ob es bei 2T und 4T unterschiede der Kettenspannung gibt habe ich mal gehört und wenn ja welche vielen lieben dank im voraus mfg kellner ;)
hennesssy90
Beobachter
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 12:39

Re: Kette spannen

Beitragvon Neevok am Samstag 7. Februar 2015, 17:22

Die Kettenspannung ist voellig unabhaenig vom Motorkonzept.
Neevok
Moderator
 
Beiträge: 1296
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2003, 00:26
Wohnort: bei Weimar/THU

Re: Kette spannen

Beitragvon Abgasjunky am Dienstag 30. Juni 2015, 12:48

welches Motorrad fährst du ?

Als kleine Hilfestellung kannst du dir eine komplette Bedienungsanleitung bei Yamaha Downloaden. ( Ist ein super klasse Service von denen , wie ich finde )

Auch wenn du keine Yamaha fährst ist da die korrekte Spannung der Antriebskette und das einstellen eines Fahrwerks ziemlich gut erklährt ;) 8)
Benutzeravatar
Abgasjunky
Newcomer
 
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 22. September 2009, 17:14


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

 

Wer ist online?

Insgesamt sind 11 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 11 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 283 Besuchern, die am Sonntag 24. Oktober 2010, 22:14 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

Impressum / Datenschutz / Disclaimer

MX-FORUM.de Top 50 MX Sites!  - Scripting