Welcome Anonymous !

Aktuelle Zeit: Freitag 22. Juni 2018, 11:23
Pathway:  Foren-Übersicht Motocross, Supercross, FMX, Quad, Pitbike, Enduro Rennveranstaltungen / Treffen Nordrhein MX CUP

Zwischenbilanz

Offizielles Forum vom Nordrhein MX CUP.

Zwischenbilanz

Beitragvon adimausn am Dienstag 5. Juli 2011, 20:47

... ja dann mal mein Meinung nach´n paar Veranstaltungen:
Klasse! Unbürokratisch! Einfach nur Spass!
Das Engagement von Susi und Thomas, von Gerd, von den Zeitnahmemädels - einfach beipiellos!
So, genug gelobt!
Definition LK 3: Einsteiger, keine oder wenig Rennerfahrung.
Wenn das für alle Teilnehmer der LK 3 zutrifft, erleben wir in den nächsten Wochen, Monate und Jahren eine Schwemme von Ken Roczens, Maxi Nagels usw..
In Grenzland waren die Unterschiede allein in der Klasse LK 3 so extrem, dass einem ja fast schon Angst und Bange wurde.
Vielleicht sollte die MX Cup Veranstaltergemeinde doch mal einschreiten und zum Klassenwechsel raten.
Da fahren Leute, die wohl auch von der Realschule in den Kindergarten gehen um dort Kinder zu verhauen, um sich dann zu freuen, dass sie die Stärkeren waren...
Aber für die Selbstunterschätzung(odr ist es z.T. fehleden Sportlichkeit) der Teilnehmer kann ja der Veransalter nichts.
Wir haben in den paar Wochen neue Kumpels gefunden, uns macht es viel Spass und wir möchten auch gerne weiter dabei bleiben!
adimausn
Beobachter
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 5. Juli 2011, 20:18

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon Maurice23 am Dienstag 5. Juli 2011, 21:13

Hallo,

dem Lob können wir uns nur anschliessen.
Wirklich eine super Leistung des Teams. Es macht Spass dabei zu sein.
Maurice23
Beobachter
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 23:13
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon hoschi am Mittwoch 6. Juli 2011, 08:08

Auch von mir ein großes Lob an die Veranstalter!
Schön unbürokratisch das ganze, einfach hinfahren, anmelden, Rennen fahren. Besser geht es an sich nicht.

Lediglich zwei Kritikpunkte fallen mir ein:
1.: Überschneidungen mit dem DAMCV.
Wäre es nicht möglich das sich die beiden Verbände in NRW insoweit abstimmen, dass nicht am gleichen Wochenende Rennveranstaltungen stattfinden?
Es gibt einige Fahrer, die in beiden Verbänden an den Start gehen und da ist es schon ärgerlich wenn beide am gleichen Wochenende ihre Rennen austragen.

2.: Streichung der Seniorenklasse in Kamp-Lintfort und Bielstein
Ich kenne jetzt nicht die genauen Gründe warum die Seniorenklasse bei den beiden Rennen ausgefallen ist, aber ich würde mir wünschen, dass in der nächsten Saison eine andere Lösung gefunden werden könnte. Das genau die beiden Rennen auf den Traditionsstrecken für uns ausgefallen sind finde ich sehr bedauerlich ...

Und ganz persönlich wünsche ich mir vom Weihnachtsmann mehr Hartbodenstrecken und weniger Sand für nächstes Jahr :badgrin:
hoschi
Newcomer
 
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 15. Oktober 2010, 15:22

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon Mx7 am Mittwoch 6. Juli 2011, 12:07

Wirklich ein großes Lob für die super Organisation und durchführung der Rennen.

Ein Punkt welcher mich allerdings schon seit längerem stört ist die Regelung mit den Ersatzmaschinen.
Mir wurde die Regelung mit einem Vergleich zur Formel 1 begründet, dass ein Michael schumacher auch nicht sein Auto wechseln kann.
Also bitte wir sind nicht bei der WM :!: . Es soll immer noch ein Hobby sein und wenn Man dann 200km zu einem Rennen fährt und dann diese nicht mal mitfahren kann ist doch wirklich mehr als nur ärgerlich.
Ein Kompromiss könnte zum Beispiel sein dass man den defekt der Maschine zeigen muss damit es wirklich nur als Ersatzmaschine gedacht Ist und nicht jeder nach Lust und Laune das Motorrad wechseln kann aber die Möglichkeit ganz streichen finde ich ein wenig übertrieben.
Mx7
Beobachter
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 11:39

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon FamD am Donnerstag 7. Juli 2011, 11:40

Hallo,
von mir auch großes Lob für die Veranstalter!!
Ich habe aber zwei Kritikpunkte:
1. Es ist für die arbeitende Bevölkerung sehr schwierig, an 3 oder 4 Wochenenden hintereinander ein Rennen zu fahren. Es wäre schöner, wenn sich die Rennveranstaltungen mehr auf die Saison verteilen würden.
2. So schön die Strecke in Reil war - wenn man aber im Norden von NRW wohnt, ist es bis dahin ein ganz schön langer Weg. Auch Eindhoven liegt nicht gerade in NRW. Wünschenswert wäre es, wenn die Rennen wirklich nur auf NRW beschränkt wären.
Ansonsten macht es viel Spass beim MX-Cup dabei zu sein. Vor allen Dingen auch weil es nicht so bürokratisch zugeht.
FamD
Beobachter
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2011, 11:31

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon Vossi am Donnerstag 7. Juli 2011, 15:56

HI,

Ja von mir auch erstmal ein riesen Lob. Hammer Serie.

Aber ich würde auch die wirklich schnellen Fahrer aus der LK3 nehmen, denn ich finde es kann nicht sein, dass die ersten 5 in der LK3, Zeiten fahren, die sogar die Leute verblassen lassen die in der LK2 vorne dabei sind!!!

Wäre cool wenn ihr das unter Kontrolle bringen könntet!

Aber ansonsten weiter so MX Cup Team!!

Lg André
Vossi
Stammuser
 
Beiträge: 137
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2009, 23:04

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon McRacer am Freitag 8. Juli 2011, 12:07

Erstmal ein riesen Lob an die Veranstalter sowie alle Helfer! Obwohl es den Cup grade mal erst die 2te Saison gibt, finde ich kann er sich mehr als sehen lassen, vor allem was die perfekte Organisation und Zeitplan Einhaltung angeht. Vorbildlich!

Dennoch sollte man sich mal Gedanken machen in welche Richtung sich der Cup entwickeln soll?! Sofern ich mir das denke, soll er in erster Linie ein Cup für Hobby Fahrer bleiben (mit Außnahmen in der LK1)! Und da der Cup so gut bei den Hobby Fahrern ankommt, sollte man sich vielleicht auch diese nicht vergraulen. D.h. wirklich mal durchgreifen seitens des Organisations Teams, wenn es um die Klassenzuordnung geht.
Es kann nicht sein, das Leute die schon seit ihrem 4ten Lebensjahr auf dem Motorrad sitzen und sau schnell sind, in der LK3 starten dürfen, nur weil es vielleicht ihr erstes Rennen ist!? Es sollten schon "Leistungsklassen bleiben" so wie der Name schon sagt. Und nicht wer erste mal beim MX cup fährt oder selbst meint ein Anfänger zu sein, einfach mal in der LK3 anfangen... Denn grade die unteren Klassen, sind doch die wichtigen! Die Leute, die ihr ganzen Wochende zum Spaß an einer MX Strecke verbringen und sich gegenseitig messen wollen. Ehrgeiz in allen Ehren sowie Leistungsdruck, aber diese Fahrer sollten in der LK1 fahren und dort mit Gleichgesinnten messen und dann vielleicht sogar den Sprung in noch bedeutendere Cupss zu schaffen (Pokal, DM)... Also bitte nehmt den Hobby Fahrern nicht den Spaß, in dem ihr zu schnelle Leute in den unteren KLassen an den Start gehen lasst, nur weil die mal auf dem Podium stehen wollen..Nen Witz ist das, davon wird man auch nicht schneller!
Und eventuell das Punktesystem wieder dahin gehend ändern, dass auch im hinteren Feld Punkte vergeben werden. Das motiviert schon den ein oder anderen Hobbyfahrer mehr zu kommen :-)

Ansonsten ein toller Cup und werde weiterhin dabei sein!

LG
Benutzeravatar
McRacer
Newcomer
 
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 19:46
Wohnort: Fröndenberg

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon MX32 am Samstag 9. Juli 2011, 10:21

Der MX-Cup ist auch wie im erstem Jahr ein toller Erfolg und begeistert alle Teilnehmer. Die Veranstalter und Organisatoren legen sich mächtig ins Zeug und verdienen für Ihre Investition an Freizeit und Mühe einen besonders grossen Lob.
Vieles ist Neu beim MX-Cup, etliches muss ausprobiert werden. Das einiges evt. verbesserungswürdig ist, verstehet sich und sollte auch keine negative Kritik darstellen.

1) Das die persönliche Klasseneinteilung nicht funktioniert, zeigte uns das Jahr 2010. Zu beobachten ist, das viele Fahrer, die schon 10-20 Jahre Rennerfahrung haben, sich immer noch in LKIII einschreiben. Diese Klasse sollte unbedingt echte Hobbyfahrer, Anfänger und Einsteiger vorbehalten sein!
Auch in LKII sind einige mit Rundenzeiten unterwegs, die nur in LKI unter den ersten Zehn gefahren werden, während LKI mit weniger als 20 Fahrer am Start stehen!
Eine Selbsteinschätzung funtioniert hier nicht und diese Situation erfordert andere Massnahmen.

2) Einige Zeitpläne sind so eng ausgearbeitet, dass ein kleiner Zwischenfall Zeitprobleme verursacht. Aber Fahrzeitverkürzung der Wertungsläufe ist keine Lösung, sondern eine Gefährdung und ein Betrug der Fahrer! Warum? Wenn die Fahrer nur eine kurze Fahrzeit zu Verfügung haben, wird alles auf die ersten entscheidenen Fahrrunden gesetzt. Die Leute fahren sich regelrecht um Kopf und Kragen! Zeitsparen geht auch durch andere Mitteln, rechtzeitige Gatteraufstellung, Pausenverkürzung, Verzicht aufs Bahnschieben, Trainingverkürzung, gesunder Zeitplan, aber das letzte ist eine Fahrzeitverkürzung!

3) Immerwieder ist im Zeittraining zu beobachten, dass die meisten Fahrer in den ersten Runden schnelle Zeiten hinlegen und dann auf der Strecke spazieren fahren! Durch dieses rücksichtslose Verhalten werden andere, die später reinfahren oder sich erst warmfahren, in den Rundenzeiten gebremst. Diese Situation ist auch äußerst gefährlich, wenn ein mit Vollspeed einen Sprung nimmt, während andere Fahrer rumgurken. Wer im Zeittraining keine zügige Runden mehr fahren möchte, sollte rausfahren oder letztendlich aus dem Training rausgewunken werden.

4) Warum haben die Fahrer mit den grössten Wohnmobilen auch die lautesten Notstromaggregate? Wer sogut ausgerüstet ist, braucht diese stinkende Maschine nicht!
Diese Besitzer vom einfamilien Häusern auf Rädern sind nun nicht dumm, sie stellen das stinkende, lärmende Teil dem Nachbar direkt vor der Tür, 20m Kabel dran und Ruhe vor der eigenen Tür! Notstromverbot für das ganze Fahrerlager am Tag und besonders Nachts würde ein angenhemes Campingklima für alle bringen! So ein Teil braucht keiner unbedingt und dient nur der Kaffemaschine, Mikrowelle oder TV mit BluRayplayer! (Ausgenommen Händler wie Montage von Reifen oder Schweissarbeiten)
MX32
Beobachter
 
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Juli 2011, 09:43

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon mxbiker am Sonntag 10. Juli 2011, 00:14

Ich finde die Rennserie auch suuuper und möchte auch dem ganzen Team und allen Helfern ein riesen Lob aussprechen!

Das Einzige was mich wirklich stört, sind die Leute die nur darauf aus sind Pokale zu sammeln und sich deshalb in eine Gruppe eintragen wo sie eigentlich nicht hingehören!
LK 3 da sollten doch wirklich nur Fahrer fahren, die gerade erstmal anfangen, deshalb ist es doch eine Anfängerklasse!!!!
Wenigsten sollte man fürs nächste Jahr die ersten 10 Plätze hochgestufen , da sie sonst wieder in LK 3 mitfahren, nur um einen Pokal abzuräumen. Das ist nicht fair!!!!
Das nimmt den Anfängern auch die Freude am Fahren!

Ansonsten ist es eine super Veranstaltung, sehr unkompliziert, mit vielen netten Leuten und viel Spaß!

Vielen Dank!
mxbiker
Newcomer
 
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 9. Juli 2011, 23:58

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon hackmeiers am Sonntag 10. Juli 2011, 11:24

Sorry
Zuletzt geändert von hackmeiers am Sonntag 10. Juli 2011, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
hackmeiers
Beobachter
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 10. Juli 2011, 10:05

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon hackmeiers am Sonntag 10. Juli 2011, 11:27

Hallo erst mal! Was das Lob an die Organisation angeht kann ich mich erst mal nur anschliessen. Ich finde das die News und Informatonen gut weitergeleitet werden. Auch die technischen Abnahmen vor Ort sind gerade für uns Quadfahrer endlich verständlicher und demnach auch erträglicher geworden.
Aber jetzt gehts auch schon los. Wir als Quadfahrer sind leider eine so kleine Gruppe das wir keine LK`s vornehmen können, obwohl sich hier doch unheimliche Leistungsunterschiede auftuen. Wir haben Teilnehmer die dieses Jahr ihre erste Saison beschreiten und auch einen kleineren Teil die gerade mal seit 2 Jahren überhaupt fahren. Und dann haben wir wiederrum Teilnehmer die schon ein oder auch zwei Jahrzehnte Wettbewerbe fahren, diese Erfahrungs und Leistungsunterschiede werden im Verlauf der Rennen extrem deutlich indem man auch als Einsteiger mit etwas mehr Erfahrung und Mut niemals einen Podestplatz erreichen kann!
Ich weiß nicht ob das den Anreiz für Neueinsteiger in den nächsten Jahren verbessert.
Sicherlich lässt sich diese Problem nicht lösen, wenn sich nicht endlich mehr Teilnehmer in die Quadklasse einschreiben bzw. die Eingeschriebenen alle auch mal aufkreutzen würden, das sollte sich aber durch attraktivere Rahmenbedinungen hinbekommen lassen. Wie währe es denn z.B. wenn man die Quads immer als erstes an den Renntagen fahren lassen würde, so das wir auch mal eine gut zu befahrende Strecke vorfinden würden, das würde das Rennniveau doch um einiges hervorheben - jeder der mal Quad gefahren ist weiss wie schwer es ist auf einer völlig zerbombten Strecke eine einigermassen passable Runde auf die Beine zu stellen, geschweige denn dabei auch noch schnell zu sein - Ich denke durch diese Maßnahme könnte man das Renngeschehen auch für die Zuschauer angenehmer gestallten. Durch die bessere Strecke für die Quads würden die Rennen schneller aber trotzdem einfacher werden!
Und wir bräuchten unser letztes Rennen nicht so ganz ohne Zuschauer fahren, weil man diese nicht schon vor dem Start unseres letzten Rennens nach Hause verabschieden würde (wie es in Reil der Fall war)!
hackmeiers
Beobachter
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 10. Juli 2011, 10:05

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon husky8 am Dienstag 12. Juli 2011, 09:49

auch von mir und meiner helferin noch ein grosses kompliment für einen wirklich tollen mx-cup!!

einen dank an die organisatoren und die vielen freiwilligen helfer, die dies im zweiten jahr überhaupt möglich machen.

ich finde es gut, dass auch strecken wie reil und eindhoven dabei sind. so ist die vielfalt einfach grösser und man fährt auch auf strecken, die noch nicht so bekannt sind. es ist zwar weiter zu fahren, aber das nehme ich gerne in kauf (komme auch vom niederrhein, also hatte ich ebenfalls nach reil eine weite anfahrt).

neben dem fahren gefällt uns das miteinander und die lockere atmosphäre in der seniorenklasse sehr gut!! irgendwie gibt es immer etwas zu lachen...dies zieht sich bis ins fahrerlager. die leute sind offen und nett und man kommt leicht ins gespräch. naja, mit den meisten :lol:

ein wunsch für nächstes jahr wäre, dass die senioren in kali oder bielstein auch einmal zum zuge kommen würden.

als letztes noch ein vorschlag für die lk´s: es gibt im norden eine endurorennserie namens offroadscramble. dort werden nach den ersten beiden rennen die anfängerklasse und die nächsthöhere vom veranstalter kontrolliert. die fahrer, die dort nicht hineingehören, werden automatisch in die nächsthöhere gestuft. die bis dahin erfahrenen punkte nehmen sie mit. vielleicht könnte man ja fürs nächste jahr etwas ähnliches entwickeln?
husky8
Beobachter
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 12. Juli 2011, 09:23

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon MXROCKA am Donnerstag 14. Juli 2011, 12:11

Hallo, ich wollte auch mal Danke schön sagen, für alle schönen Stunden die wir beim MX Cup verbringen konnten.
Ich find die Orga klappt super, das Einschreibebüro und die Zeitnahme macht einen tollen Job und sogar die Abnahme ist mir richtig ans Herz gewachsen. :D. Ich finds super. Das Rennen in Veldhoven fand ich auch gut, ist mal was anderes und so weit weg ist es nu auch wieder nicht. Von mir 5 Sterne deluxe. weiter so.
MXROCKA
Beobachter
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 7. Juni 2010, 12:09

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon 2takt Tommes am Donnerstag 21. Juli 2011, 12:42

Gibt gar nicht viel zu sagen über den MX-CUP nur eins!!!!
Alles gut!!
Sogar zur Technischen Abnahme fährt man mittlerweile gerne! :D


@Warum haben die Fahrer mit den grössten Wohnmobilen auch die lautesten Notstromaggregate? Wer sogut ausgerüstet ist, braucht diese stinkende Maschine nicht!
Diese Besitzer vom einfamilien Häusern auf Rädern sind nun nicht dumm, sie stellen das stinkende, lärmende Teil dem Nachbar direkt vor der Tür, 20m Kabel dran und Ruhe vor der eigenen Tür! Notstromverbot für das ganze Fahrerlager am Tag und besonders Nachts würde ein angenhemes Campingklima für alle bringen! So ein Teil braucht keiner unbedingt und dient nur der Kaffemaschine, Mikrowelle oder TV mit BluRayplayer! (Ausgenommen Händler wie Montage von Reifen oder Schweissarbeite


Warum sprichst du nicht einen Besitzer von so einem :roll: Einfamilienhaus auf Rädern :roll: Was soll das denn?Was das denn für ne Ansage?
mal selber an und fragst ihn vernünftig ob er seine :roll: stinkende Maschine :roll: nicht woanders hinstellen könnte!Allerdings macht auch da so wie bei fast allem der Ton die Musik ;) ;)
Außerdem geht es 99% der Fahrer nicht ums Campen sondern ums Moped fahren.
Aber wie schon gesagt "Vernünftig ansprechen dann klappt das...denke ich"
Warum ALLE bestrafen wenn nur ein paar Rücksichtslos sind..............
2takt Tommes
Stammuser
 
Beiträge: 818
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 00:32
Wohnort: Haus manchmal Womo

Re: Zwischenbilanz

Beitragvon MX32 am Freitag 5. August 2011, 09:00

Einige haben das Thema nicht verstanden!
Eure Meinung ist gefragt!
Schreibt Eure Meinung zum MX-Cup und kritisiert nicht die Meinung der anderen. ;)
MX32
Beobachter
 
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Juli 2011, 09:43

Nächste

Zurück zu Nordrhein MX CUP

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 283 Besuchern, die am Sonntag 24. Oktober 2010, 22:14 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum / Datenschutz / Disclaimer

MX-FORUM.de Top 50 MX Sites!  - Scripting