Welcome Anonymous !

Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 19:30
Pathway:  Foren-Übersicht Motocross, Supercross, FMX, Quad, Pitbike, Enduro Technik Kawasaki

Motordeckel Gebrochen

Motordeckel Gebrochen

Beitragvon Leoohn am Freitag 12. August 2016, 12:59

Hallo liebe Freunde des gepflegten Motorsports,

Ich habe mir vor Kurzem eine Kawasaki KX250 J1/1J bj 1992 gekauft. War ein super Schnäppchen, war für 1800 inseriert, nach einigem Warten musste der Verkäufer sie unbedingt loswerden und ich habe sie nach intensiver Verhandlung für 900 Euro mitgenommen. Motor wurde vor 8bh überholt, technisch ein solides Teil. Das einzige was ich machen musste, war den Motor auf der Rechten Seite (also Kupplung und Co) Neu abzudichten. Dichtungssatz bestellt, Motor auseinander gebaut. Soweit so gut...
Nun zum Thema: Beim zusammenbau ist mir aus (wirklich) unerklärlichen Gründen ein ca 5cm langes Stück des inneren Kupplubgsdeckels abgebrochen (im Kawasaki Ersatzteilkatalog steht irgendwas von Inner Clutch Cover). Ich habe weder mit einem Hammer drauf geschlagen, noch sonstige Gewalt angewendet. Die Schrauben habe ich ohne Ratsche oder ähnliches eigentlich nur auf die gewinde gesteckt, damit die Dichtung da bleicht wo sie sein soll.
Nach mehrstündiger, naja eher mehrtägiger, Suche habe ich keinen passenden Deckel gefunden, lediglich welche die aus den Staaten kommen und nicht gerade billig sind (Was relativ Problematisch ist, da ich vor kurzem zuhause ausgezogen bin und bald mit meinem Studium beginne -> bin also armer Student).
Nun zu den eigentlichen Fragen:
1. Wie kam es zu dem Bruch im Alu? War da vielleicht davor schon ein Riss drin und eine Minimale Spannung im Deckel reichte aus um diesen zu vergrößern?

2. Ein Freund meinte, man könnte das Stück mit Kaltmetall ersetzten oder mit Kaltmetall sozusagen "hinkleben". Das würde mir zeit und Geld sparen. Ist das überhaupt möglich?


Danke schonmal im vorraus, Leoohn
Leoohn
Beobachter
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 12. August 2016, 12:37

Re: Motordeckel Gebrochen

Beitragvon YZF450 am Freitag 12. August 2016, 20:40

Es wäre einfacher wenn du ein Foto gemacht hättest , aber ich sage mal auf Verdacht das man das teil mit Kaltmetall durchaus wieder hinkleben kann. Auf jedenfall ein Versuch wert bevor man teuer das Teil aus den USA einfliegen lass.
Benutzeravatar
YZF450
Stammuser
 
Beiträge: 403
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 5. März 2006, 16:33

Re: Motordeckel Gebrochen

Beitragvon Repsol89 am Samstag 13. August 2016, 13:36

Ist es ein Deckel, wo vermutlich Magnesium drin ist, oder ist es am Motorgehäuse ? Das Motorgehäuse kann man auch schweißen.
Repsol89
Beobachter
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 4. August 2016, 19:07

Re: Motordeckel Gebrochen

Beitragvon Leoohn am Samstag 13. August 2016, 14:34

Fotos kann ich heute machen und hochladen.
Das Stück ist aus dem inneren Kupplungsdeckel rausgebrochen, ob da magnesium drin ist weiß ich leider nicht. Das Teil ist abnehmbar, ist also nicht am Motorgehäuse

Ich habe es jetzt über nacht mit kaltmetall "geklebt" 8) werde meine Erfahrung dann hier posten. Danke für die hilfe :D
Leoohn
Beobachter
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 12. August 2016, 12:37


Zurück zu Kawasaki

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast
Der Besucherrekord liegt bei 283 Besuchern, die am Sonntag 24. Oktober 2010, 22:14 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum / Datenschutz / Disclaimer

MX-FORUM.de Top 50 MX Sites!  - Scripting